Hamminkeln ruft

Die Stadt Hamminkeln hat eine Gesamtfläche von 165 qkm und ist so naturgewachsen wie die Landschaft, die hier am rechten unteren Niederrhein zwischen Wesel und Bocholt beinahe unmerklich vom Rheinischen ins Westfälische übergeht. Hammikeln lag zur Zeit der Namensentstehung im Machtbereich der Gaugrafschaft Hamaland. Hamminkeln galt als der Winkel des Hamalandes und daraus entstand Hamwinkele, bzw. Hamwinkile. Das Dorf wuchs als Bauernsiedlung wie die Früchte auf den Feldern, fast unmerklich. Am 1. Januar 1975 schlossen sich die Gemeinden Hamminkeln, Dingden, Brünen mit dem Ortsteil Marienthal, Ringenberg, Wertherbruch und Loikum zur ländlichen Großgemeinde Hamminkeln  zusammen. Am 1. Januar 1995 erhielt die Gemeinde die Stadtrechte!

Kreisverkehr Hamminkeln

Hamminkeln wird von der Issel durchflossen, die in früheren Jahren gleichzeitig die Grenze zwischen Katholiken und Protestanten war. Die Dörfer nördlich der Issel gehörten zu Westfalen und die südlich der Issel liegen Dörfer zum Rheinland. Die flache Landschaft mit Mischwäldern lädt den Erholungssuchenden zum Wandern oder Spazieren ein. Auf gut ausgebauten Rad- und Wanderwegen kan man die Natur und Sehenswürdigkeiten in den Stadtteilen von Hamminkeln erkunden.

Dank seiner hervorragenden Verkehrslage sowie dem Wohnwert der gut geplanten Wohnbereiche hat die Gemeinde in den vergangenen Jahren einen stetigen Einwohnerzuwachs erfahren. Durch die Ausweisung neuer Bauflächen für den Bau von Einfamilienhäusern in teilweise verkehrsberuhigten Zonen und im begrenzten Maße Mehrfamilienhäusern soll dieser Trend fortgesetzt werden. Die verkehrsgünstige Lage Hamminkelns direkt an der Autobahnanschlussstelle macht den Standort auch für die Wirtschaft sehr attraktiv.

Das Kulturleben wird geprägt von acht Heimat- und Bürgervereinen, der Musikschule Ringenberg, der Big Band "Young People", dem ProCampesinos-Chor, mehreren Volkstanzvereinen, ferner von den Gesangsvereinen, Chören, Spielmannszügen und Schützenvereinen. Die vielen Vereine und Feste machen es auch Neubürgern leicht, Hamminkelner zu werden.

Zur Begrüßung wurden an den Ortseingängen vom Hamminkelner Verkehrsverein HVV Blumenkrippen mit der Aufschrift "Hamminkeln ruft"  aufgestellt, die im Sommer mit Stiefmütterchen und im Herbst mit winterharten Gewächsen bepflanzt werden. Im Herbst kommen auch Zierkürbisse als schmückendes Beiwerk zum Einsatz.

Im Landeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" wurde der Stadtteil Loikum mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Im Bundeswettbewerb wurde hierfür die Bronzemedaille errungen.

Neugierig geworden?
Dann heißen wir Sie in Hamminkeln, wo Tradition und Zukunft sich die Hand reichen, herzlich willkommen.

In der Rubrik "Artikel über Hamminkeln" berichten wir aus der Dorfgeschichte, von denkmalgeschützten Gebäuden und Sehenswürdigkeiten der "sieben Dörfern unter einem Dach". Unter dem Titel "Nachrichten aus Hamminkeln" schreiben wir zu den neuesten Ereignissen aus der Stadt an der Issel.

 

Impressum

Bücher

Links